Unsere Mission

MentorMe – die Zukunft des beruflichen Ein- und Aufstiegs!

MentorMe ist ein berufliches Förderprogramm für Frauen. Wir gestalten die Zukunft des Berufseinstiegs für Studentinnen und des beruflichen Aufstiegs und Neuorientierung für Young Professionals: durch individuellen Wissenstransfer, praxisorientiertes Training und ein Netzwerk von Berufstätigen und Arbeitgebern. In nur zwei Jahren seit Gründung der gemeinnützigen MentorMe gUG haben wir bereits 190 Mentoring-Teams erfolgreich gematched! Viele Frauen haben mit der Unterstützung von MentorMe und ihrer MentorInnen Beruf & Berufung gefunden. Seit 2017 sind wir Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Mentoring.

MentorMe bietet unseren Mentees und MentorInnen 3 Online & Offline Services an:

  • Mentoring: individuell und berufsbezogen 
  • Training: persönlich und beruflich 
  • Networking: vielfältig und exklusiv

Durch unsere 3 Services bringen wir diverse junge Frauen als Mentees mit berufserfahrenen Männer und Frauen als MentorInnen zusammen. Eine Win-Win-Situation entsteht: Für junge Frauen, die durch MentorMe berufliche Praxis, Wissen und Kontakte bekommen. Für engagierte Männer und Frauen, die als MentorInnen Sinn und berufliche Weiterentwicklung erhalten. Für Unternehmen und Organisationen, die ihre MitarbeiterInnen zu Botschaftern machen, gesellschaftliche Verantwortung und soziales Engagement übernehmen. Mehr von unserer Mission steht in unserer Satzung.

DGM
DGM

Ich habe durch MentorMe inspirierende Menschen kennengelernt, die mir zeigten, dass der eigene Weg der richtige ist und man alles schafft, was man möchte, wenn man daran arbeitet. Die Workshops haben mir geholfen, sicherer und souveräner zu werden. Dazu noch die Networkingveranstaltungen, die hervorragend organisiert und mit den richtigen Personen ausgestattet waren. Die Besuche, wie z.B. im Auswärtigen Amt oder dem Bundespresseamt, haben mich unglaublich motiviert! Auch meine Mentorin Kate hat mir Denkanstöße gegeben und mir die Angst genommen, dass ich es nicht dahin schaffe, wo ich hin will. Ich freu mich für jeden Mentee, die diese Gelegenheit bekommt, wie ich sie hatte.

Esther-Maria Rohde, Mentee